Arbeiten in Dublin

Gearbeitet haben wir Praktikanten in verschiedenen Firmen. Ich habe beim „Computer Doctor“ einer kleinen IT und Hardwareschmiede gearbeitet und meine Zeit verbracht. Wir hatten immer was zu tun und die Zeit ging schnell rum. Ich wurde gut in die Arbeit mit einbezogen und für jede Frage bekame ich auch eine Antwort. Am Ende des Praktikums hatten sich meine Hardware und Reperaturkentnisse deutlich verbessert und ich habe nun Kenntnisse über das irische Arbeitsleben.

Die Kollegen waren super lieb und hilfsbereit. In meiner Filiale in Dublin haben 5 Leute gearbeitet. Das Büro war dementsprechend klein und ein bisschen chaotisch, dennoch hat man sich schnell wie zu Hause gefühlt. Mein Chef „Brain“ hat mir und unseren Kollegen immer Kaffee und Kakao mitgebracht und uns alle am letzen Freitag zu Essen und Guiness eingeladen. Alle waren sehr offen und gesprächig und der Abend war echt super.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: