Cliffs of Moher

Am ersten Samstag des Praktikums ging es früh raus. Uns stand ein Ausflug zu den
märchenhaften Cliffs of Moher bevor. Mit einem Reisebus fuhren wir ca. 3 Stunden and die andere Seite von Irland. Die Reiseleiterin war gut drauf und erzählte uns viel über die Orte an denen wir vorbeifuhren. Ab und zu sang sie uns irländische Volkslieder vor oder erzählte uns von Feen und Kobolden. Tatsächlich wurde in Irland der Bau einer Autobahn verzögert, da für den Bau dieser ein „Fairy Tree“ hätte abgeholzt werden müssen. Letztendlich wurde die Autobahn dann anders gebaut und der Baum konnte stehen bleiben.

An den Klippen hatten wir 2 Stunden Zeit zum Umsehen. Die Klippen waren beindruckende und faszinierende Steinhänge am Meer die mehrere hundert Meter in die Tiefe ragten.


Die Rückfahrt ging durch Wiesen, welche überwiegend mit Steinen und Felsen bedeckt
waren. Überall standen auch Bruchsteinmauern, die jede Wiese eingezäunt haben und oft
sah man Überreste von vergessenen Burgen, dessen Namen und Geschichten mit der zeit
vergessen wurden und nun der Landschaft eine mystische Atmosphäre geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: