Kultur/ Sightseeing

Lofos Likavitou

Ein sehr zu empfehlendes Ausflugsziel ist der Lofos Likavitou, ein Berg inmitten von Athen, welchen wir ganz zum Anfang unseren Aufenthaltes besichtigt haben.
Der 277m hohe Gipfel bietet mit seiner Aussichtsplattform einen unfassbaren Blick über die gesamte Stadt und hat uns nochmal bewusst werden lassen in welcher schönen Stadt wir die kommende Zeit verbringen dürfen.
Den Aufstieg zum Gipfel haben wir abends und mit Hilfe der Seilbahn gemeistert, sodass wir von dort aus ganz entspannt den Sonnenuntergang verfolgen konnten.

Akropolis

Die Akropolis ist natürlich das Wahrzeichen schlechthin von Athen und auch nicht zu übersehen, wenn man sich durch die Stadt bewegt. Somit war sie auch unser Anlaufpunkt am ersten Abend, um nicht ganz orientierungslos umher zu laufen. Zwar war das eigentliche Gebiet schon geschlossen, dennoch konnten wir durch einen schmalen Pfad etwas höher gelangen und hatten direkt einen sehr schönen ersten Blick auf die Stadt und die vielen Lichter.

Im Laufe der drei Wochen haben wir dann aber auch die eigentliche Akropolis besichtigen können. Zusammen mit vielen anderen Touristen haben wir die Stufen gemeistert und wurden oben mit einer beeindruckenden Aussicht über die gesamte Stadt belohnt. Die eigentliche Akropolis war zwar nicht frei zugänglich und größtenteils von Gerüsten und Zäunen umgehen, sah aber dennoch nochmal größer und gewaltiger aus, als man es von der Stadt aus vermutet hatte. Generell waren neben der Akropolis noch viele Mauern und Gebäude erhalten, die teils auch frei zugänglich waren.

Die Akropolis wurde ihrem Ruf als Wahrzeichen der Stadt unser Meinung nach auf jeden Fall gerecht!